Sprungnavigation Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation; Direkt zur Servicenavigation; Übersicht zu dieser Seite; Kontakt aufnehmen;

 rahmen top

Pfarrnachrichten:

Aktuelle Ausgabe

Archiv

„Alles, was atmet, lobe den Herrn!“

Halleluja!
Lobt Gott in seinem Heiligtum, lobt ihn in seiner mächtigen Feste!
Lobt ihn für seine großen Taten, lobt ihn in seiner gewaltigen Größe!
Lobt ihn mit dem Schall der Hörner, lobt ihn mit Harfe und Zither!
Lobt ihn mit Pauken und Tanz, lobt ihn mit Flöten und Saitenspiel!
Lobt ihn mit hellen Zimbeln, lobt ihn mit klingenden Zimbeln.
Alles, was atmet, lobe den Herrn!
Halleluja!

(Psalm 150)

 

Gemeindereferentin Anne Frank

Gott loben und klagen, Freude und Trauer, Lachen und Weinen – all das und noch viel mehr lässt sich durch Musik ausdrücken. Natürlich mag nicht jeder alles und wer den ganzen Tag schon die Kauflust fördernden Liedchen im Shoppingcenter gehört hat, der braucht erst einmal seine Ruhe.

Und dennoch, Musik berührt unser Herz, wenn wir uns berühren lassen; sie lässt uns Dinge verstehen, die wir durch Worte nicht begreifen. Und manchmal brauchen wir einfach ein wenig Stille im Alltag, damit wir sie wieder hören können, die Musik, die unsere Seele anrührt.

 

Ihnen und Ihren Familien eine gesegnete Woche,

Ihre Anne Frank.

10.579.246  Besucher seit 09.2009