Sprungnavigation Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation; Direkt zur Servicenavigation; Übersicht zu dieser Seite; Kontakt aufnehmen;

 rahmen top

"Friede sei mit euch“

P. Antony Padamattummal

Beängstigende Bilder sehen wir in diesen Tagen in den Medien. Es besteht die große Gefahr, dass die Weltmāchte Russland und Amerika in Syrien in kriegerischer Weise aufeinandertreffen. Wer ernsthaft darüber nachdenkt, bekommt eine gewisse Angst: Wo führt diese Krise in Syrien hin?

Wie wir wissen, hat die Krise in Syrien mit dem sogenannten "Arabischen Frühling" im Jahre 2011 begonnen. Wie viele Menschen sind in dieser Krise ums Leben gekommen. wie viele sind auf der Flucht. wie viel Leid trifft die Familien, die Frauen und Kinder! Die Menschheit scheint nichts aus den grausamen Folgen der zwei Weltkriege, die so viel Leid und Elend über die Menschheit gebracht haben, gelernt zu haben. 100 Jahre ist der Erste Weltkrieg nun vorbei, und wir stehen an der gleichen Stelle wie damals.

Die ganze Welt hält den Atem an: Wie geht es aus zwischen Amerika und Russland? Und: Wie besonnen gehen diese beiden Mächte mit dem Konflikt um, um einen Weltbrand zu vermeiden?

Mitten in diese Krise hinein hören wir das Wort des auferstandenen Jesus Christus: "Friede sei mit euch“.

Das brennt im Mund und in den Herzen, dieses Wort. Und es muss brennen, damit wir nicht Ruhe geben, bis den vom Leid geplagten Menschen in Syrien und an vielen anderen Orten Gerechtigkeit zuteil wird und sie nicht Opfer einer Machtpolitik werden, die die Großen auf dem Buckel der Kleinen austragen. Das ist mein Wunsch in diesen Tagen!

Ihr P. Antony Padamattummal

13.861.601  Besucher seit 09.2009