Sprungnavigation Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation; Direkt zur Servicenavigation; Übersicht zu dieser Seite; Kontakt aufnehmen;

 rahmen top

Pfarrnachrichten:

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Herbst des Lebens !

Diakon Manfred Lohmann

Der Herbst ist eine Jahreszeit, gerade auch in unserer Ostwestfälischen Landschaft, die ich trotz aller Melancholie besonders liebe. Der goldene Oktober und die ersten Tage im November zeigen uns die Schöpfung in ihrer ganzen Schönheit, aber auch in ihrer Vergänglichkeit. Zum Herbst gehören Reife und Ernte, aber auch das Loslassen und Abschiednehmen. Die Arbeit ist getan, Ruhe und Frieden kehren ein, aber auch Wehmut, weil alles so schnell vergeht. Der Herbst erinnert wie keine andere Jahreszeit an unsere eigene Vergänglichkeit. Aber es ist auch eine Zeit der tröstlichen Bilder. Wenn die mild gewordene Sonne durch die goldenen Blätter eines alten Baumes scheint, dann sehen wir das Vergängliche im Licht der Ewigkeit. Bunt werden die Blätter, grau werden die Haare.

Was wir in der Natur um uns herum beobachten, erleben wir auch an uns persönlich. Das Leben hinterlässt sein Spuren. Nicht die Zeit vergeht, aber wir vergehen in der Zeit. Das Loslassen prägt den Herbst des Lebens. Immer wieder kreuzen Abschiede unseren Lebensweg. Wir spüren, wie zerbrechlich alles ist und dass wir nichts festhalten können: keinen Moment des Glücks, keine schöne Begegnung, keinen geliebten Menschen - auch nicht unsere Jugendlichkeit, unsere Tatkraft und unsere Gesundheit.

Sabine Nägli :
Wie ein Herbstblatt sich leise löst vom Baum,so möchte ich mein Leben lassen,
wenn die Zeit reif geworden ist.Leicht möchte ich sein,nicht festhalten wollen,im Fallen noch mich dir entgegenfreuen.

Eine ruhige Woche wünscht ihnen
Manfred Lohmann CIC

11.502.970  Besucher seit 09.2009