Druck starten Dieses Fenster schließen

Seite: Peterskirche-Iburg.873.0.html
Datum: 28. Februar 2020 - 16:05 Uhr

Petrus-Kirche und Kreuz auf der Iburg

Die Petrus-Kirche auf der Iburg wurde von Karl dem Großen errichtet und ist eines der ersten christlichen Zeichen unserer Gegend.

 

Schon 1600 soll in der Ruine der Peterskirche ein Kreuz errichtet worden sein.
1983 zerschlug ein Sturm das, von 1885 stammende, neugotische Sandsteinkreuz. Sein Nachfolger ist ein auf dem alten Steinsockel errichtetes Stahlkreuz.

Die Bad Driburger Kirchengemeinden „St. Peter und Paul“ und „Zum Verklärten Christus“ feiern in der Ruine der Burgkirche an jedem ersten Sonntag im Mai eine gemeinsame Messe unter freiem Himmel.

In den Sandsteinsockel ist folgende Inschrift eingemeißelt:

Stat crux dum volvitur terra

(Das Kreuz steht, während die Erde sich dreht)