Sprungnavigation Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation; Direkt zur Servicenavigation; Übersicht zu dieser Seite; Kontakt aufnehmen;

 rahmen top

Pfarrnachrichten:

Aktuelle Ausgabe

Archiv

Silbernes Priesterjubiläum

Pfarrer Hubertus Rath

 

Liebe Schwestern und Brüder,

am 18.05.1991 wurde ich gemeinsam mit 29 Kollegen von Erzbischof Degenhardt zum Priester geweiht. Ein Kollege ist mittlerweile verstorben, einer ist aus gesundheitlichen Gründen pensioniert, einer wurde Jesuit und vier sind aus dem Dienst ausgeschieden. Vom 5.6. bis 10.06. fahre ich mit 19 meiner Kollegen nach Rom, um unser „Silbernes“ miteinander zu feiern.
Als Primizspruch habe ich damals den Psalmspruch gewählt: „Du führst mich hinaus ins Weite. Du machst meine Finsternis hell.“ Diesen Psalmvers hatte ich „geerbt“ von meinem Praktikumspfarrer Theo Menzel, der kurz vor meiner Priesterweihe verstorben ist.

Wenn ich auf die 25 Jahre zurückblicke, erschließt sich mir die Bedeutung dieses Psalmverses in neuer Weise und erfüllt mich mit Dankbarkeit. Zunächst einmal hatte ich vor 25 Jahren erhebliche Manschetten vor der Aufgabe. Sogar jede Predigt schüchterte mich ein. Deshalb bin ich dankbar, dass ich in den vergangenen 25 Jahren in die Weite meiner menschlichen und beruflichen Fähigkeiten geführt wurde. Zum anderen hatte ich vor 25 Jahren noch nicht viel erlebt: Schule, Bundeswehr, Studium. Aus heutiger Sicht eine sehr eingeschränkte Lebenserfahrung. Ich bin dankbar für meine eigenen Erfahrungen und besonders dankbar, dass mich in meiner seelsorglichen Arbeit viele Menschen an ihren Erfahrungen haben teilnehmen lassen. So wurde ich auch in die Weite der menschlichen Erfahrung geführt.

Wie Sie wissen, wurde der zweite Abschnitt mit der Finsternis vor drei Jahren sehr akut. Und ich bin dankbar, dass während meines Klinikaufenthaltes meine damalige Finsternis hell gemacht wurde, besonders dankbar aber, weil viele in dieser Zeit für mich gebetet haben und Sie mich danach wieder freundlich und vorurteilsfrei an- und aufgenommen haben.

Mit Ihnen möchte ich gern mein silbernes Priesterjubiläum feiern am Sonntag, 22.5.2016. Zuerst feiern wir um 10.30 Uhr die hl. Messe in St. Peter und Paul, daran anschließend möchte ich Ihnen im Pfarrgarten, Vor der Brede 1a, beim Frühschoppen einen ausgeben. Für Getränke und ein kräftiges Süppchen sorge ich und freue mich auf Ihr Kommen.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Pfarrer Hubertus Rath

11.301.505  Besucher seit 09.2009