Sprungnavigation Direkt zum Inhalt Direkt zur Hauptnavigation; Direkt zur Servicenavigation; Übersicht zu dieser Seite; Kontakt aufnehmen;

 rahmen top

Heute ist Dienstag der 20. Woche im Jahreskreis.

"Nochmals sage ich euch: Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr, als dass ein Reicher in das Reich Gottes gelangt. Als die Jünger das hörten, erschraken sie sehr und sagten: Wer kann dann noch gerettet werden?" (Matthäus 19,24-25)
--------------------------------------------------------------------------------------------------
Bild: welt-der-wunder.de

PGR-Wahl – Einige Vorentscheidungen

Pfarrer Hubertus Rath

Liebe Schwestern und Brüder,

für die Pfarrgemeinderatswahl im November haben wir, die PGR-Vorstände und die Hauptamtlichen, in einer Tagung am 04.03. einige Vorentscheidungen getroffen:

Gesamtpfarrgemeinderat oder Einzelpfarrgemeinderat?

Es gibt die Möglichkeit, für den ganzen Pastoralverbund einen einzigen Pfarrgemeinderat zu wählen, der sich dann Gesamtpfarrgemeinderat nennt. Aus jeder Kirchengemeinde des Pastoralverbundes werden zwei Kandidaten in diesen Gesamtpfarrgemeinderat gewählt und mit anderen Ehrenamtlichen bilden diese beiden Kandidaten einen Ortsausschuss in der Kirchengemeinde.
Bei der Tagung am 04.03. in Paderborn haben wir uns gegen dieses Modell entschieden. Aus drei Gründen möchten wir in jeder Kirchengemeinde wie bisher einen Pfarrgemeinderat wählen:

  • Wir möchten, dass in unserem Pastoralverbund weiterhin alle Gemeinden selbstständig bleiben und nicht in einer Großpfarrei zentralisiert werden.
  • Wir gehen davon aus, dass jede Kandidatin und jeder Kandidat sich lieber Gedanken um die eigene Ortschaft machen und sich für die eigene Kirchengemeinde einsetzen, als in einem überörtlichen Gremium Anliegen aus einer anderen Ortschaft zu diskutieren.
  • Wir Pastöre, Gemeindereferentinnen und Gemeindereferenten und Diakone sind in keiner Gemeinde fest verwurzelt. Wir sind in unserer Arbeit angewiesen auf Personen, die sich mit den Gepflogenheiten vor Ort auskennen.

Bestätigungswahl oder „richtige Wahl“?

Die Größe des Pfarrgemeinderates hängt von der Mitgliederzahl der Kirchengemeinde ab. In Kirchengemeinden bis 1000 Gemeindemitgliedern (Alhausen und Herste) sind es sechs gewählte Mitglieder; in Gemeinden bis 3000 Gemeindemitgliedern (Dringenberg, Neuenheerse, Pömbsen) sind es acht gewählte Mitglieder und in Gemeinden bis 6000 Mitgliedern (Bad Driburg) sind es zehn gewählte Mitglieder.

Gesetzt den Fall, es finden sich mehr oder weniger Kandidaten, als gefordert sind, was machen wir dann? Kommt der Pfarrgemeinderat bei weniger Kandidaten erst gar nicht zustande? Müssen wir bei mehr Kandidaten entsprechend Personen herauswählen?

Weder das eine, noch das andere! Wir suchen Frauen und Männer, die bereit sind, sich für ihre Kirchengemeinde zu engagieren und sich für ihren Ort einzusetzen.

Wenn das weniger sind, als durch die Gemeindegröße vorgegeben, dann ist das schade, aber es ist dann eben ein kleinerer PGR. Wenn es mehr sind, als durch die Gemeindegröße gefordert, dann wird der PGR eben größer. Wenn sich jemand engagieren will, dann sollte sie/er nicht gestoppt werden, weil sie/er zu wenig Stimmen bekommen hat. Egal, wieviele Kandidaten sich finden, es wird auf jeden Fall in allen Gemeinden eine Bestätigungswahl.

Warum dann noch wählen gehen, wenn sowieso alle Kandidaten Mitglieder im PGR werden? Weil Sie mit Ihrer Stimme die einzelnen Kandidaten und den neuen PGR unterstützen und stärken. Für jede Person, die öffentlich und ehrenamtlich Verantwortung übernimmt, ist es wichtig zu wissen und ausdrücklich zu erfahren, dass sie Rückhalt in der Öffentlichkeit hat.

Ich bitte Sie, liebe Schwestern und Brüder, unterstützen Sie die jetzigen Pfarrgemeinderäte und uns Hauptamtliche bei der Vorbereitung der Wahl. Helfen Sie mit, Kandidatinnen und Kandidaten für die neuen PGRs zu finden, kandidieren Sie selbst und nehmen Sie an der Wahl im November teil.

Ihr Pfarrer Hubertus Rath

Nachrichten

20.10.2016

Herzlichen Glückwunsch zum 60. Geburtstag, Pater Norbert !

Auch mit dem Pastoralteam feierte Pater Norbert Wientzek seinen Geburtstag!
19.10.2016

Erzbistum Paderborn präsentiert: Voices of Worship

Für alle, die moderne Musik mit und für Jugendliche in den Musikgruppen, Bands und Chören machen, findet am 12.11.2016 von 13 bis ca. 21.30 Uhr im Capitol in Paderborn ein besonderer Tag statt. Dazu sind alle MusikerInnen,...
05.10.2016

Nachtreffen Rumänienreise

Das Nachtreffen der Rumänienreise 2016 unseres Pastoralen Raumes findet am Samstag, 22.10. um 19.00h im Gasthof Nolte in Erwitzen statt.
19.09.2016

DVD-Filme der Rumänienreise

Die von den Teilnehmenden bestellten DVD-Filme der Rumänienreise sind fertig und liegen im Pfarrbüro Peter und Paul zum Abholen bereit.
11.09.2016

Irlandfahrt des Pastoralen Raumes Bad Driburg

Wir möchten schon jetzt darauf hinweisen: Vom 10. bis 17.07. 2017 bieten wir eine Fahrt nach Irland an, organisiert von der Reiseargentur Biblische Reisen. In Irland gibt es eine frühe christliche und klösterliche Tradition. Von...
18.08.2016

9.000.000 Besucher auf www.pv-bad-driburg.de!

Ganz still hat der Besucherzähler in den Sommerferien die nächste Hürde genommen. Vielen Dank für Ihr Interesse und Ihre Treue!
25.07.2016

Rumänienreise beendet

Vom 4. bis 11.7. gaben sich 34 Teilnehmende auf eine Reise zu sechs rumänisch-orthodoxen Klöstern (s. Foto), drei protestantischen Kirchenburgen in Siebenbürgen und zwei Schlössern der ehemaligen rumänischen Monarchie begeben.
Treffer 43 bis 49 von 438
11.671.650  Besucher seit 09.2009